• header Kellberg
  • Header kellberg draussen
  • Header kellberg leute
  • Blick von der Straße auf die Einrichtung
  • Terrasse vom Haus am Kellberg
  • Bewohner und Betreuer vom Haus am Kellberg

Haus am Kellberg

Das „Haus am Kellberg“ ist eine moderne und architektonisch ansprechende Wohnheimeinrichtung für Menschen mit einer seelischen Erkrankung.

Geografisch liegt das Gebäude in dem etwa 5800 Einwohner zählenden Stadtoldendorf, am Rand des Naturparks „Solling-Vogler“ im Weserbergland.

Neben der reizvollen Landschaft bietet die Kleinstadt alles, was für den persönlichen Bedarf erforderlich ist. Es gibt ausreichend Einkaufsmöglichkeiten, eine gute ärztliche Versorgung sowie Bus- und Bahnanbindungen.

Ausstattung

Mit einer Kapazität von 40 Plätzen bieten wir volljährigen Männern und Frauen ein vorübergehendes oder dauerhaftes Zuhause. Die Unterbringung erfolgt in hellen und freundlichen Wohngemeinschaften, in denen jeweils sechs Heimbewohner leben.

Die großzügigen und komfortablen Einzelzimmer sind bereits fertig eingerichtet, können auf Wunsch aber auch mit eigenem Mobiliar versehen werden.

Die Einrichtung verfügt zudem über zahlreiche Gemeinschaftsräume sowie gemütliche Außenanlagen, die zu einem entspannten Verweilen einladen und sehr gern von den hier lebenden Menschen aufgesucht werden.

Tagesstruktur

Die Erarbeitung einer individuellen und erreichbaren Tagesstruktur ist ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer Einrichtung.

So bieten wir unseren jüngeren und älteren Heimbewohnern gemeinsam erarbeitete Programminhalte, die dem persönlichen Leistungsvermögen entsprechen und der Stärkung der seelischen sowie körperlichen Verfassung dienen.

Inhaltlich geht es dabei um die lebenspraktische Förderung, die Teilnahme an einer Arbeitstrainingsmaßnahme sowie um die Mitwirkung an verschiedenen Freizeitangeboten (Musik, Sport, Kreatives, Kultur). Zudem begleiten wir junge, motivierte Menschen, die ihren Schulabschluss nachholen bzw. erweitern oder einen Beruf erlernen wollen.

Arbeitstrainingsmaßnahmen

„Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat“, (Johann Wolfgang von Goethe).

Um das gemeinsam herauszufinden bieten wir in unserem Haus fünf verschiedene Arbeitstrainingsbereiche, die durch qualifiziertes Personal begleitet und angeleitet werden. Unsere Heimbewohner können sich entscheiden, ob sie in der Küche, Hausreinigung, Landwirtschaft, Tischlerei oder Waschküche tätig sein möchten.

Durchschnittlich sechs Heimbewohner pro Gruppe werden in ihren handwerklichen Fertigkeiten, dem Sozialverhalten sowie Durchhaltevermögen gefördert und gestärkt.

Arbeitsbereich
Landwirtschaft
Arbeitsbereich
Hausmeister
Arbeitsbereich
Reinigung
Arbeitsbereich
Waschküche
Arbeitsbereich
Garten
Arbeitsbereich Landwirtschaft 1 Arbeitsbereich Hausmeister 1 Arbeitsbereich Haushalt Apfelsaft-reinigung 1 Arbeitsbereich Landwirtschaft Gemueseernte 1

Freizeit

Es ist uns sehr wichtig, ein gemischtes und abwechslungsreiches Programm an Freizeitaktivitäten anzubieten oder gemeinsam mit unseren Heimbewohnern zu erarbeiten.

So gibt es neben festen Musik- und Sportgruppen auch Kreativangebote, Fahrten in die Natur oder Freizeitparks sowie Besuche von kulturellen Veranstaltungen. Wünsche und Anregungen unserer Heimbewohner fließen selbstverständlich in die Planung ein, so sie finanziell und organisatorisch umsetzbar sind.

Aufnahmeprocedere

Nach dem Einzug in das Wohnheim lernt der Heimbewohner zunächst die Mitbewohner, das Betreuungspersonal, die Räumlichkeiten und die hiesigen Abläufe kennen.

Es werden ein passender Bezugsbetreuer sowie dessen Vertreter vorgestellt und erste Gespräche über persönliche Wünsche und Ziele geführt. Ein mit den Abläufen und der Umgebung vertrauter Heimbewohner übernimmt in den ersten Wochen eine Patenschaft und zeigt die Stadt, Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen sowie örtliche Behörden.

  • Wildwiese 1
    37586 Dassel, OT Lüthorst